SenLine - die Online-Zeitung für Generationen

Seit 2011 erscheinen auf SenLine wöchentlich Artikel verschiedener Autoren zu den Themen Generationendialog, Alterskultur, Persönlichkeitsentwicklung, Bildung, Gesundheit, Arbeit, Finanzen und zu vielem mehr. Wir befinden uns momentan dabei, SenLine an dieser Stelle ein neues Gewand zu geben. In der Zwischenzeit laden wir Sie ein, in unserem bisherigen Archiv zu stöbern: SenLine.

Anzahl älterer Menschen im Laufe der Zeit

© pixabay.com

Anzahl älterer Menschen im Laufe der Zeit

Die Anzahl älterer Menschen an der Gesamtbevölkerung verändert sich seit 100 Jahren rapide.

«Wir wollen auf der Alp alt werden…»

© Schweizer Berghilfe

Ein Beitrag der Schweizer Berghilfe

«Wir wollen auf der Alp alt werden…»

Eigentlich wären Lucia und Marco Salmina pensioniert. Aber gemütlich unter den selbst gepflanzten Kirschbäumen sitzen, das liegt auch heute noch erst nach getaner, harter Arbeit drin. Sie bewirtschaften ihre Alpe Capoli im Tessin. Lucia berichtet.

Ab wann ist man alt – und woran merkt man es?

© pixabay.com

Perspektiven der Medizin

Ab wann ist man alt – und woran merkt man es?

Die dringend notwendige, fachkundige geriatrische medizinische Betreuung macht vor dem Arzt nicht halt. Im Folgenden werden Themen vorgestellt, welche in mehr oder weniger direkter Form mit dem medizinischen Alltag zu tun haben.

Alterspolitik ist stets Generationenpolitik

© pixabay.com

Alterspolitik ist stets Generationenpolitik

Alterspolitik engagiert sich ausser für die Interessen älterer Menschen für generationenverträgliche Lösungen und für eine Erneuerung des Generationenvertrages. «Generationenverträglichkeit» ist neben Umweltverträglichkeit ein Leitkonzept zukünftiger Politik.

Den Durchblick haben

Den Durchblick haben

Die Augen sind eines unserer wichtigsten Sinnesorgane. Etwa 80% unserer Umwelt nehmen wir über das Sehen war. Gutes Sehen hilft uns, den Alltag gut zu bewältigen, uns zu orientieren und angemessen zu kommunizieren.

Hygiene – Unterstützung gewährleistet

© pixabay.com

Hygiene – Unterstützung gewährleistet

Die Vermeidung von Infektionskrankheiten geniesst höchste Priorität. Mit technischer Unterstützung wie antimikrobiellen Beschichtungen oder antibakteriellen Materialien wird massiv zur Reduzierung von Infektions- und Antibiotikaresistenzen in Gesundheitsinstitutionen beigetragen.

Das volle Leben einer Frau mit 50

Aurore, authentisch verkörpert von Agnès Jaoui

© LookNow

Das volle Leben einer Frau mit 50

Der französische Spielfilm «Aurore» von Blandine Lenoir mit Agnès Jaoui in der Hauptrolle ist ein heiterer, lustvoller, kluger und berührender Hymnus auf die Frauen um 50. Demnächst im Kino.

Der Hipster. Das umstrittene Wesen

© wikimedia.org

Der Hipster. Das umstrittene Wesen

In New York, London oder Berlin ist er anzutreffen: der Hipster. Er bevölkert die Szeneviertel grosser Metropolen und erfährt seit 2012 eine deutliche Zunahme. Seine Definitionsmerkmale sind Retrokleidung, Nerd-Brille, Undercut (Frisur), Bart, Club Mate (Getränk) und Jutebeutel.

Unterwegs zum Glück

© pixabay.com

Unterwegs zum Glück

In allen Epochen wollten Menschen Wege zum Glück finden und haben dies als Streben nach Glückseligkeit, nach einem guten Leben oder nach Daseinserfüllung zum Ausdruck gebracht.

Darknet. Freiheit und Verbrechen im Internet

© wikimedia.org

Darknet. Freiheit und Verbrechen im Internet

Der Begriff Darknet steht in den Medien immer wieder als Synonym für das Böse. Diesen Teil des Internets umweht der Geist des Obskuren und Verbotenen, denn hier kann Cyberkriminalität stattfinden: Illegaler Waffen- und Drogenhandel spielen hier eine Rolle, Islamisten verbreiten ihr brisantes, gewalttätiges Gedankengut, Pädophile gehen ihren Neigungen nach. Der Ruf nach einem Verbot des zensurfreien Netzes wird lauter. Aber Darknet ermöglicht auch Freiräume bei politischer Zensur.

Die Wahl der Frauen

© Filmcoopi

Die Wahl der Frauen

Eine Schweizer Comédie humaine: Petra Volpe erzählt im Spielfilm «Die göttliche Ordnung» die Geschichte bis zur Einführung des Frauenstimmrechts in der Schweiz 1971. Eine Story zum Lächeln, Lachen und Nachdenken.

Geiz im Alter

Münchner Inszenierung des „Geizigen“

© Catherina Hess

Geiz im Alter

Durchgängig wird in der (Welt-)Literatur und in der Kulturgeschichte der Geiz vor allem mit dem Alter, die Verschwendung dagegen mit der Jugend assoziiert.

Begeisterung – die Kraft, die Berge versetzt

© wiki.yoga-vidya.de

Begeisterung – die Kraft, die Berge versetzt

Wer selbst begeistert ist von etwas und es deshalb unbedingt will, ist immer in der stärkeren Position als alle, die unentschlossen und unsicher sind. Begeisterung ist die neurobiologische Voraussetzung für Erfolg. Der Begeisterte kann andere motivieren. Wer andere zu begeistern vermag, kann im Leben etwas bewegen, denn Begeisterung ist nichts anderes als Antrieb und Energie.

Ein Videospiel fürs Gehirn Multitasking im Alter

© J.A. Anguera

Ein Videospiel fürs Gehirn Multitasking im Alter

„Computer- und Videospiele, das ist etwas für die Jüngeren!“ Bisher zumindest konnten Ältere sich noch damit herausreden, dass es wissenschaftlich nicht unbedingt erwiesen sei, dass solche Spiele die geistigen Fähigkeiten verbessern. Ein Videospiel verbessert jedoch nachhaltig die Multitasking-Fähigkeit bei Älteren.

Die Bedeutung der Schamkultur

© news.uzh.ch

Die Bedeutung der Schamkultur

Die Beziehung zwischen einzelnen Menschen, insbesondere der Umgang mit älteren Personen, wird oft durch Tabus und durch das Schamgefühl bestimmt.

Arbeitswerte und Arbeitsbedingungen bei jüngeren und älteren Arbeitskräften

© jackfrog / fotolia.com

Arbeitswerte und Arbeitsbedingungen bei jüngeren und älteren Arbeitskräften

Eine interessante Tätigkeit und ein sicherer Arbeitsplatz stehen bei den Arbeitswerten an erster Stelle, gefolgt von einer selbständigen Arbeit, die Kontakte mit anderen Menschen erlaubt. Am Schluss der Rangliste ist ein hohes Einkommen, das nur von weniger als zehn Prozent der Befragten als sehr wichtig eingestuft wird. Die Mehrheit erachtet ein gutes Einkommen als wichtig, aber nicht als zentral.

Diese Beiz ist eine Familiensache

Esther Stauffacher ist Beizerin aus Leidenschaft. Das schätzen die vielen Stammgäste.

© Schweizer Berghilfe

Ein Beitrag der Schweizer Berghilfe

Diese Beiz ist eine Familiensache

Angefangen hat alles vor sechzehn Jahren mit einem Gartentisch und einem Sonnenschirm vor dem Bauernhaus. Heute sind die gut 50 Plätze des «Buurebeizli Dergeten» oft komplett besetzt. So oft, dass Familie Stauffacher einen weiteren Ausbauschritt wagt.

Immer ist Anfang

© pixabay

Immer ist Anfang

In jedem Lebenslauf gibt es Einschnitte, die eine bestimmte Phase des Lebens abschliessen und gleichzeitig einen Neuanfang versprechen. „Das ganze Leben ist ein ewiges Wiederanfangen“ (Hugo von Hofmannsthal).

Therapeutische Gespräche für eine zukünftige Alterskultur

© silviarita/pixabay.com

Therapeutische Gespräche für eine zukünftige Alterskultur

Die Menschen werden älter, und wir müssen uns auf ein erfolgreiches, gelungenes Altsein einstellen (aktive Daseinsgestaltung, Gesundheitsbewusstsein, lebenslanges Lernen), auf ein produktives Altsein (verlängerte Lebensarbeitszeit, individuell gestaltetes Altern, Selbstverwirklichung) und ein solidarisches Altsein (Verpflichtung, generative Aufgaben zu übernehmen).

Werte im Alter

© Mopic - fotolia.com

Werte im Alter

Werte der Alterskultur und Altersethik geben Orientierung für die spätere Lebensphase. Dabei sollen sie helfen, die Handlungs-Spielräume älterer Menschen zu entwerfen.

Partner